CASH UNION


NEWS


INFO

CASH UNION – Classic-Country at it’s best!
The young Johnny Cash is still „alive“!

Der Name ist Programm: Die Band CASH UNION spielt Songs aus den Anfangszeiten Johnny Cashs in den fünfziger und sechziger Jahren. Sie orientiert sich dabei am Stil der legendären „Tennessee Two“ (Luther Perkins und Marshall Grant; später „Tennessee Three“) mit Kontrabass, Leadgitarre, Akustikgitarre und der grandiosen Stimme von Johnny Cash im markanten, so genannten „Boom-Chicka-Boom“-Sound (freight train rhythm).
Die optimale Musik zu den kritischen und unkonventionellen Texten des „Man in Black“

Cash Union hat sich mit folgender Besetzung im September 2008 gegründet:

Mike Hühn: guitar, vocals
Er übernimmt mit seiner tiefen und rauchigen Stimme authentisch den Bassbariton-Part von Johnny Cash
Andi Traub: bass, background vocals
Christopher „Fum“ Radley: guitar,background vocals

Im Frühjahr 2009 stieß dann
Thyra Templiner: sax.,mandolin,vocal dazu.

Ein Glücksgriff, denn sie übernimmt in kongenialer Weise die Rolle von Cashs späteren Ehefrau June Carter und ist mit ihrer harmonischen Stimme ein passender Contra-Punkt zu den Vocals von „Johnny Cash“.

Auch was Kleidung und Soundabmischung angeht, trägt CASH UNION den fünfziger und sechziger Jahren Rechnung. Ein Ohren- und Augenschmaus, der mit dem heute üblichen Populär-Country nichts mehr zu tun hat und somit jedermann in seinen Bann zieht.
Die „Reise“ in die fünfziger und sechziger Jahre, wird zwar authentisch, aber auch mit individuellem Touch, präsentiert, was CASH-UNION einzigartig in der deutschen Musikszene macht.

So: „Get Rhythm“ with CASH UNION and „Walk the Line“!